Zum Hauptinhalt springen

Franken hält sich offenbar von alleine

Die Girokonten inländischer Banken stiegen auf 384,9 Milliarden Franken: Schweizerische Nationalbank in Bern. (15. Januar 2015)

Spekulationen schiessen ins Kraut

SDA