Zum Hauptinhalt springen

Ein griechischer Schuldenschnitt würde für die EZB besonders teuer

Neben der Euro-Notenbank müssten vorab griechische und französische Banken einschneidende Abschreiber verkraften.

Die grössten Gläubiger Griechenlands
Die grössten Gläubiger Griechenlands

Da unter nicht regierungsgebundenen Ökonomen immer vernehmlicher über die Möglichkeit eines Schuldenschnitts für Griechenland diskutiert wird – die Märkte haben ein solches Ereignis längst schon in die Kurse griechischer Staatsanleihen eingepreist –, stellt sich die Frage: Welche Institutionen wären davon besonders betroffen, sprich: müssten die höchsten Wertberichtigungen verkraften? Auf Platz eins steht nach Berechnungen von Bankanalysten die Europäische Zentralbank (EZB) – bei ihr fiele im Fall einer griechischen Umschuldung der grösste «Schaden» an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.