Zum Hauptinhalt springen

«Die Schweiz würde von einem Scheitern profitieren»

Laut Vizekanzler Sigmar Gabriel ist TTIP am Ende, auch Frankreich will nicht mehr. Der Handelsexperte Heribert Dieter sagt, wie es um das Abkommen steht.

«Der ökonomische Nutzen von Freihandelsabkommen ist viel geringer, als Befürworter behaupten»: Demonstration gegen TTIP in Hannover. (23. April 2016)
«Der ökonomische Nutzen von Freihandelsabkommen ist viel geringer, als Befürworter behaupten»: Demonstration gegen TTIP in Hannover. (23. April 2016)
Reuters

Laut dem deutschen Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel sind die Verhandlungen zwischen der EU und den USA über das Freihandelsabkommen TTIP «de facto gescheitert». Hat er recht? Die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Abkommen in absehbarer Zeit zu einem Abschluss kommt, liegt aus meiner Sicht bestenfalls bei 1 zu 3. Der ohnehin schwache Rückhalt in den USA und in Europa schwindet zusehends. Sigmar Gabriel hat insofern nur ausgesprochen, was viele bereits wissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.