Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Die Regierung ist währendeiner Wirtschaftskrise paralysiert»

«Mit einem Programm, das von aussen kommt, kann man keinen Erfolg haben»: Roberto Lavagna, der ehemalige Wirtschaftsminister Argentiniens.

Griechenland ist knapp an der Staatspleite vorbeigeschrammt. Argentinien dagegen hat 2001 eine Staatspleite durchgemacht. Wie hat sich das abgespielt?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.