Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Der sinkende Käseexport ist schlimmer»

Der Emmentaler ist trotz Rückgang nach wie vor der meistexportierte Käse der Schweiz. 2013 wurden fast 17'000 Tonnen ausgeführt.
Der Gruyère liegt in der Exportstatistik auf Rang zwei. 12'200 Tonnen wurden letztes Jahr ins Ausland verkauft.
Klein, aber fein: Der Tête de Moine liegt mit Exporten von 1300 Tonnen zwar in der Rangliste etwas hinten, konnte aber 2013 verglichen zum Vorjahr zulegen.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin