Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Der Crevettenskandal hat Folgen

Die Reise der meisten Zwangsarbeiter beginnt genau hier: In Rangun, der kommerziellen Hauptstadt Burmas. Die britische Organisation Environmental Justice Foundation hat ihre Reise seit 2012 in mehreren Berichten dokumentiert.
Die Strasse zwischen Hpa-an und Kawkareik: Die Männer und ihr Gepäck sind unterwegs nach Thailand.
... und von dort aus auf unseren Teller.
1 / 13

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin