Zum Hauptinhalt springen

«Das ist eine Unterstellung, klar hätten wir die Studie gebracht»

Economiesuisse hätte die ETH-Studie zur Energiewende überinterpretiert, das schade der Glaubwürdigkeit des Dachverbands, wird kritisiert. Nun nimmt Geschäftsführer Pascal Gentinetta Stellung.

«Professor Egger hat viel Kritik geerntet, das mag aussergewöhnlich gewesen sein»: Economiesuisse-Geschäftsführer Pascal Gentinetta. (Archivbild)
«Professor Egger hat viel Kritik geerntet, das mag aussergewöhnlich gewesen sein»: Economiesuisse-Geschäftsführer Pascal Gentinetta. (Archivbild)
Keystone

Herr Gentinetta, der von Ihnen zur Energiewende zitierte ETH-Professor Peter Egger hat in einer Replik auf Kritik reagiert. Ist da etwas aus dem Ruder gelaufen? Professor Egger hat viel Kritik geerntet, das mag aussergewöhnlich gewesen sein. Deshalb war es aber auch absolut richtig, dass er darauf reagiert hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema