Zum Hauptinhalt springen

China legt bei den Exporten wieder zu

Im April erzielt China einen Aussenhandelsüberschuss von 11,4 Milliarden Dollar. Die Exporte sind zum ersten Mal seit Monaten wieder um fast 30 Prozent gestiegen.

Die Exportnation China erholt sich: Container im Hafen von Dalian.
Die Exportnation China erholt sich: Container im Hafen von Dalian.
Keystone

Nach negativen Abschlüssen in den ersten drei Monaten des Jahres hat China im April einen Aussenhandelsüberschuss in Höhe von 11,4 Milliarden Dollar (7,7 Milliarden Euro) erwirtschaftet. Die Exporte seien um 27,3 Prozent gestiegen, die Importe hätten um 29,6 Prozent zugelegt, hiess es am Dienstag aus Peking.

China steht wegen seiner Handelspolitik international in der Kritik. Die USA und die EU werfen Peking vor, durch strenge Währungskontrollen den Handelsüberschuss künstlich in die Höhe zu treiben.

dapd/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch