ABO+

Weltwirtschaft am Scheideweg

In diesem Jahr könnte die Wirtschaftsleistung den tiefsten Wert seit der Krise vor zehn Jahren ausweisen. Die Entwicklung des Handels entscheidet über den kurzfristigen Gang der Konjunktur.

David Malpass, Präsident der Weltbank, macht auf das hohe und gefährliche Niveau der Schulden in vielen Ländern aufmerksam.

David Malpass, Präsident der Weltbank, macht auf das hohe und gefährliche Niveau der Schulden in vielen Ländern aufmerksam.

(Bild: Reuters)

Die Weltbank rechnet nach und korrigiert: Die Wirtschaftsleistung wächst global in diesem Jahr nur noch um 2,6 Prozent. Das wäre der tiefste Wert seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Bisher hatte sie 3,6 Prozent in Aussicht gestellt. Im letzten Jahr boomte die Weltwirtschaft mit 4,1 Prozent.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt