Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Jeder sollte wissen, wie ein Algorithmus funktioniert»

Konkurriert er bald schon Menschen auf dem Arbeitsmarkt? Der Roboter «ARMAR IIIb» im Karlsruher Institut für Technologie.

Welche Fähigkeiten müssen Lehrlinge in Zukunft mitbringen?

Programmieren ist nicht jedermanns Ding. Kommt man auch ohne durch?

Die Angst geht um, dass in der digitalen Zukunft nur noch die Superschlauen Jobs haben werden. Richtig?

Inwiefern?

Der Job der Kassierer ist in Gefahr: Ein Mitarbeiter eines Supermarkts demonstriert ein Gerät, mit dem die Kunden ihre Einkäufe selber erfassen können.
Der Online-Handel setzt auch Kleiderläden zu, Migros richtet Ihr Geschäft in dem Bereich neu aus und nimmt die Marken Herren Globus und Schild vom Markt.
Die Schweiz hat den Zugang zu ausländischen Online-Casinos kurzerhand blockiert.
1 / 4

Welche Tätigkeit wird im Jahr 2037 überflüssig sein?

Welche Ausbildung lohnt sich auch noch 2037?

Bereiten die Schulen den Nachwuchs genügend für die IT-lastigeren Ausbildungen vor?

Wieso?

Welchen Karrieretipp geben Sie Ihren eigenen Kindern?

Die Automatisierung erfordert neue Fähigkeiten: Ein Informatik-Schulungsraum im Glarnerland. Bild: Reto Oeschger

Sondern?

Das klingt nach extremem Multitasking. Wie soll das funktionieren?

Wie wird ein solcher Arbeitsalltag 2037 aussehen?

Warum?