Zum Hauptinhalt springen

«Da liegt alles auf dem Präsentierteller»

Wer sich auf eine Stelle bewirbt, wird stärker durchleuchtet als gedacht. 50 Prozent der Arbeitgeber greifen auf Facebook und andere Social-Web-Plattformen zurück. Was genau schauen sie sich an?

Schweizer Firmen überprüfen Job-Bewerber auf Plattformen wie Facebook, Xing oder Linkedin.
Schweizer Firmen überprüfen Job-Bewerber auf Plattformen wie Facebook, Xing oder Linkedin.
Keystone

Gut möglich, dass eine ausschweifende Party Nachwehen hat, die weit über den Kater am Tag darauf hinausgehen. Eine Studie in Österreich und Deutschland zeigt, dass jeder zweite Personalverantwortliche Bewerber erst im Social Web abcheckt, bevor ein Bewerbungsgespräch zustande kommt.

In der Schweiz wird Ende Juli die Studie «Trendreport Online Recruiting Schweiz» publiziert. «Konkrete Zahlen können wir noch keine nennen. Aber die Tendenz geht in dieselbe Richtung wie die Studien in Deutschland und Österreich», sagt Matthias Mäder, Geschäftsführer von Prospective Media Services AG und Herausgeber des Trendreports.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.