Zum Hauptinhalt springen

IWF bei Wirtschaftswachstum skeptischer als Regierung in Paris

Paris Der Internationale Währungsfonds (IWF) beurteilt die Wachstumschancen der französischen Wirtschaft im kommenden Jahr deutlich pessimistischer als die Regierung in Paris.

Das Plus wird 2011 nach IWF-Schätzungen bei 1,6 Prozent und damit nur etwas höher als in diesem Jahr liegen. «Die Erholung ist ziemlich schwach», erläuterte die für das Land zuständige Fonds- Mitarbeiterin Anne-Marie Gulde-Wolf am Freitag den IWF-Jahresbericht zur französischen Wirtschaft. Die finanziellen Rahmenbedingungen hätten sich zwar verbessert, die Lage am Kreditmarkt bleibe aber angespannt. Da zudem die Nachfrage sowohl auf dem französischen als auch auf dem europäischen Markt nach wie vor schwach sei, bestehe auch die Gefahr, dass das Wachstum geringer ausfalle. Die Regierung in Paris geht von einem Wachstum der Wirtschaft im Jahr 2011 von 2,5 Prozent aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch