Zum Hauptinhalt springen

Internationale Geldgeber beenden Prüfmission in Griechenland

Athen Die Expertenkommission von IWF, EU und EZB hat ihre Überprüfung der Fortschritte Griechenlands bei der Bewältigung seiner Schuldenkrise abgeschlossen.

Das Finanzministerium in Athen erklärte am Freitag, die Untersuchung sei «positiv» beendet worden. Details wurden nicht genannt. Die neue mittelfristige Finanzierungsplanung müsse in den kommenden Tagen diskutiert und dann vom Kabinett verabschiedet werden. Die Expertenkommission sollte untersuchen, ob das Land die Voraussetzungen erfüllt für die Auszahlung der nächsten Hilfstranche aus dem 110-Milliarden-Euro-Programm seiner Euro-Partner und des IWF. Ministerpräsident Giorgos Papandreou wollte am Nachmittag mit Euro-Gruppen-Chef Jean-Claude Juncker über die Sparpläne seiner Regierung beraten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch