Zum Hauptinhalt springen

In Reconvilier entsteht Fabrik für Luftdruckfahrzeuge

In den durch Streiks von Giessereimitarbeitern berühmt gewordenen Fabrikhallen der Swissmetal in Reconvilier werden ab nächstem Frühling Druckluftfahrzeuge gebaut.

Bereits im Herbst 2011 sollen monatlich 150 Fahrzeuge von der Montagestrasse rollen. Die Installation der Fertigungsanlagen würde bereits im Oktober beginnen, teilte die Initiantin des Projekts, die Catecar SA, am Dienstag mit. Zielmarkt für die im Berner Jura produzierten Fahrzeuge ist die Schweiz, für die das Unternehmen die Lizenz an dem von der ETH Lausanne und der Firma Motor Development International (MDI) entwickelten Fahrzeug erworben. Die so genannten Airpods werden leichter als 500 Kilogramm sein, ohne Abgase durch die Städte brausen und mit ihren Druckluftreserven mehr als 200 Kilometer weit kommen. Gefüllt werden kann der Drucklufttank gemäss Communiqué an speziellen Servicestationen innert zwei Minuten. Mit dem im Fahrzeug integrierten Kompressor dauert der Ladeprozess dagegen vier Stunden. Bereits Interesse am Airpod gezeigt hätten der Genfer Flughafen sowie einige Westschweizer Städte, liess die Catecar SA in ihrem Communiqué verlauten. Mit der Produktion des Druckluftfahrzeugs würden Anfangs rund 10 Stellen geschaffen, sagte Projektinitiant Henri-Philippe Sambuc. Bis Anfang 2012 werde die Zahl der Arbeitsplätze voraussichtlich bis auf 120 ansteigen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch