Zum Hauptinhalt springen

Immobilienfirma Peach Property ab 12. November an der Börse

Peach Property, eine Firma für Luxusimmobilien, geht am 12.

November an die Schweizer Börse SIX. Wie das Unternehmen am Mittwoch bekanntgab, ist die Preisspanne im Rahmen des Börsengangs 29 bis 37 Fr. pro Namenaktie mit 1 Fr. Nennwert. Die Zeichnungsfrist beginnt am Mittwoch und endet am 10. November mittags. Die Zuteilung der Titel erfolgt am 10. November, die Liberierung am 17. November. Als ersten Handelstag sieht die Firma den 12. November vor. Dividendenberechtigt sind die Aktien erstmals für das Geschäftsjahr 2010. Auf den Markt kommen rund 2,01 Mio. Aktien, weitere 250'000 Titel sind für die Mehrzuteilungsoption reserviert. Auf Basis des Mittelwerts der Preisspanne rechnet Peach Property mit einem Nettoerlös von bis zu 53 Mio. Franken. Das Geld soll für neue Projekte eingesetzt werden. Das Geschäftsmodell des Zürcher Unternehmens beinhaltet hauptsächlich die Entwicklung und Ausführung von Immobilienprojekten. Es richtet sich vorab an eine gutbetuchte Klientel, die Luxuswohnungen oder -immobilien besitzen oder in sie investieren will. Tätig ist Peach Property in der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch