Zum Hauptinhalt springen

Hohe Ölpreise verderben Amerikanern die Kauflaune

Washington Steigende Benzinpreise verderben den Amerikanern die Kauflaune.

Der Index für das Konsumentenvertrauen sank im März überraschend auf 68,2 Punkte von 77,5 Zählern im Vormonat, wie es in der am Freitag veröffentlichten Umfrage von Thomson Reuters und der Universität Michigan hiess. Das ist das niedrigste Niveau seit Oktober. Die Befragten schätzten wegen teurer Treibstoffe die Inflationsgefahren so hoch ein wie seit zweieinhalb Jahren nicht mehr. Der von Anlegern und Ökonomen stark beachtete Index gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Konsumenten im Voraus anzeigt. Die Konsumausgaben machen rund zwei Drittel der Wirtschaftsleistung der USA aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch