Zum Hauptinhalt springen

Highlight will Mehrheit an Escor übernehmen

Der Film- und Sportvermarkter Highlight Communications will die Mehrheit am Freiburger Spielautomaten- und Glücksspielkonzern Escor übernehmen.

Wie Highlight am Freitagmorgen mitteilte, bietet die Firma 17,5 Fr. pro Aktie, die noch im Publikum ist. Damit liege das Angebot 9,4 Prozent über dem Schlusskurs der Escor-Aktie vom Donnerstag, schreibt Highlight. Ziel des Medienkonzerns ist es, 50,01 Prozent der Escor-Aktien in die Hände zu bekommen. Die Angebotsfrist beginnt den Angaben zufolge am 10. Oktober und soll voraussichtlich am 4. November enden. Highlight hält bereits 31,3 Prozent der Stimmrechte und Aktien an Escor. Das an der deutschen Börse kotierte Unternehmen sieht Ausbaumöglichkeiten beim Unterhaltungsangebot von Escor. Dabei will es eigenes Fachwissen einbringen. Zudem will Highlight die von Escor angekündigte strategische Neuausrichtung unterstützen. Die in Düdingen ansässige Escor ist im ersten Halbjahr 2011 tief in die roten Zahlen gerutscht. Der Konzernverlust belief sich auf 3,88 Millionen Franken. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte Escor noch einen Gewinn von 460'000 Fr. geschrieben. Highlight ist im Mediengeschäft eine feste Grösse. So gehört unter anderem das lange Zeit von Regisseur Bernd Eichinger geführte Filmunternehmen Constantin Film zu der Firma mit Sitz in Pratteln BL. Zudem vermarktet Highlight die TV-Rechte an der Fussball- Champions-League. Die Firma gehört zum Münchner Konzern Constantin Medien.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch