Zum Hauptinhalt springen

Heineken will singapurische Brauerei APB übernehmen

Singapur Der niederländische Bierbraukonzern Heineken will für rund 4,1 Milliarden

Dollar die Kontrolle über die Asia Pacific Brewery (APB) aus Singapur übernehmen. Heineken konterte mit der Ankündigung eine überraschende Offerte von Thai Beverage zum Kauf von Anteilen an APB. Heineken erklärte am Freitag, vom Mischkonzern Fraser and Neave die APB-Anteile kaufen zu wollen, die man noch nicht besitze. Fraser and Neave besitzt 40 Prozent an APB, Heineken hält derzeit 42 Prozent. Fraser and Neave und Heineken hatten die APB 1931 gemeinsam gegründet. Die Brauerei stellt unter anderem das in Asien populäre Bier der Marke Tiger her. In der Schweiz gehören Heineken unter anderem die Biermarken Eichhof, Calanda und Haldengut.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch