Zum Hauptinhalt springen

Handelsumsatz an Schweizer Börse im Oktober leicht gesunken

Im Oktober ist an der Schweizer Börse SIX und an der Derivatebörse Scoach der Handelsumsatz leicht um 0,6 Prozent auf 71 Milliarden

Fr. gesunken. Dabei stagnierte der Umsatz mit Aktien und Fonds praktisch auf 48,8 Milliarden Franken ( 0,3 Prozent), obwohl die Zahl der Abschlüsse um über 7 Prozent stieg. Dagegen konnte der Umsatz mit Schweizer Anleihen um 3,7 Prozent auf 13,7 Milliarden Fr. zulegen, wie die Börsenbetreiberin SIX am Donnerstagabend mitteilte. Am kräftigsten wuchs der Handel mit internationalen Bonds ( 22,1 Prozent auf 94 Millionen Franken). Deutlich weniger gefragt waren indes strukturierte Produkte und Warrants, deren Umsatz um 8,2 Prozent auf 2,4 Milliarden Fr. sank. Am meisten Federn lassen mussten die börsengehandelten Fonds (ETF), bei denen der Handelsumsatz um 12,6 Prozent auf 5,9 Milliarden Fr. schrumpfte. Insgesamt wurden an der Schweizer Börse SIX und an der Derivatebörse Scoach im Oktober 2,6 Millionen Abschlüsse getätigt. Das sind 6,6 Prozent mehr als im Vormonat September. Allerdings wies der Oktober drei Handelstage mehr auf als der September.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch