Zum Hauptinhalt springen

Guy Lachappelle soll neuer Raiffeisen-Präsident werden

Der Chef der Basler Kantonalbank ist laut Medienberichten der einzige Kandidat. Der Verwaltungsrat entscheidet morgen Freitag.

Er soll die angeschlagene Raiffeisen übernehmen: BKB-Chef Guy Lachappelle.
Er soll die angeschlagene Raiffeisen übernehmen: BKB-Chef Guy Lachappelle.
Youtube

Lange wurde gerätselt, wer die angeschlagene Raiffeisen nach der Affäre Vincenz aus der Krise führen soll. Interimspräsident Pascal Gantenbein zog seine Kandidatur bereits Ende Juli zurück. Und auch Patrik Gisel gab an, per Ende Jahr als Konzernchef zurückzutreten.

Jetzt will die «Basellandschaftliche Zeitung» wissen, wer das Verwaltungsratspräsidium übernimmt: Es soll Guy Lachappelle sein, Chef der Basler Kantonalbank (BKB).

Raiffeisen-nahe Quellen bestätigen die Angaben gegenüber Redaktion Tamedia. Der 57-Jährige dürfte an der Verwaltungsratssitzung von morgen Freitag voraussichtlich bestätigt werden.

Lachappelle leitet die BKB seit 2013. Der Basler arbeitete zuvor in verschiedenen Funktionen bei der Bank Coop und der Credit Suisse.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch