Zum Hauptinhalt springen

Grabs SG: Pago an japanische Fuji Seal Group verkauft

Die Selbstklebe-Etiketten herstellende Pago International AG mit Sitz im st.

gallischen Grabs ist an die japanische Fuji Seal Group verkauft worden. Ob in der Schweiz Arbeitsplätzen abgebaut werden, ist noch offen. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte Romano Gurini, Assistent der Geschäftsleitung, am Donnerstag. Der Verkauf sichere den Fortbestand der Pago Gruppe. Das Unternehmen hatte letzten Sommer rund 100 der insgesamt 1000 Arbeitsplätze abgebaut. Ob weitere Schritte folgen, sei noch offen, sagte Gurini. Die Pago International AG beschäftigt in der Schweiz, Deutschland und weiteren europäischen Ländern rund 900 Mitarbeitende. Durch den Zusammenschluss mit der Fuji Seal, die per 1. Juli vollzogen wird, entstehe ein bedeutender, weltweit operierender Anbieter von Etiketten, Verpackungen und Etikettiertechnik, heisst es in der Mitteilung weiter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch