Zum Hauptinhalt springen

Goldpreis auf neues Rekordhoch gestiegen

New York Der Goldpreis ist angesichts der anhaltenden Unsicherheit an den internationalen Börsen auf ein neues Rekordhoch geschnellt.

Am Freitag kostete die Unze Feingold (ca. 31 Gramm) 1881 Dollar. Seit dem 1. Juli stieg der Goldpreis um mehr als 25 Prozent, allein in dieser Woche wurde ein Zuwachs von sieben Prozent verzeichnet. Wegen der sich eintrübenden Konjunkturaussichten und der Schuldenkrise in vielen Staaten sind Anleger unverändert auf der Suche nach sicheren Anlagen. Sollten die Aktienmärkte ihre Talfahrt fortsetzen, dürfte auch der Goldpreis trotz des inzwischen erreichten Niveaus weiter steigen, sagten Händler. Einzelne Experten prophezeien inzwischen bis Ende Jahr einen Goldpreis von 2000 Dollar pro Feinunze.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch