Zum Hauptinhalt springen

Der grösste Kurssprung des Jahres

Signale der Notenbank beflügeln die US-Börsen. Sie verzeichnen die höchsten Tagesgewinne 2014.

Der Dow-Jones-Index schnellte am Mittwoch um 274 Punkte oder 1,6 Prozent auf 16994 Punkte. Andere Indizes zeigten ähnlich steil nach oben.

Hintergrund sind Signale der US-Notenbank für eine weiter lockere Zinspolitik. Die Federal Reserve hatte Informationen zum Verlauf ihrer jüngsten Beratungen veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass sie mit der Anhebung der derzeit sehr niedrigen Zinsen warten will, bis die wirtschaftliche Lage dafür geeignet erscheine. «Der Arbeitsmarkt ist noch zu fragil, als dass die Fed bald die Zinsen anheben könnte», sagte Jim O'Donnell von Forward zum Fed-Protokoll.

Erst am Dienstag war der Dow Jones um 272 Punkte in die Tiefe gerauscht, weil sich Anleger darüber sorgten, dass das globale Wachstum nachlässt. Auch zum Handelsanfang am Mittwoch war die Stimmung gedrückt. Der Grund waren die enttäuschenden Konjunkturdaten der vergangenen Tage - besonders aus Deutschland.

SDA/ldc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch