Zum Hauptinhalt springen

Fusionskosten halbieren Gewinn beim US-Pharmariesen Merck

New York Milliardenkosten für die Übernahme von Schering Plough haben den Gewinn des US-Pharmakonzerns Merck & Co um die Hälfte einbrechen lassen.

Unter dem Strich verdiente der Konzern im zweiten Quartal 752 Mio. Dollar nach 1,56 Mrd. Dollar vor Jahresfrist, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Merck & Co brachte allein in dem Quartal 1,7 Mrd. Dollar an Abschreibungen und Wertberichtigungen im Zusammenhang mit der 41 Mrd. Dollar teuren Übernahme in der Bilanz unter. Weltweit sollen 15'000 Stellen wegfallen. Rund 100'000 waren es bei Abschluss des Zukaufs. Durch die Übernahme hat sich der Quartalsumsatz von Merck & Co auf 11,3 Mrd. Dollar fast verdoppelt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch