Zum Hauptinhalt springen

Frankfurter Flughafen baut den Euro ab

Frankfurt/Main Der Euro verschwindet - zumindest am Frankfurter Flughafen.

Dort wurde das fünf Meter hohe blau-gelbe Euro-Symbol abgebaut und eingelagert. Ob es noch einmal aufgestellt wird und wo, sei unklar, sagte Flughafen-Sprecher Christopher Holschier. Der Grund für den Abbau des Zeichens sind Bauarbeiten am Flughafen. Die Plastik von Otmar Hörl war Anfang 2001 zur Einführung des Euro aufgestellt worden, ebenso wie die dreimal so grosse vor dem Hochhaus der Europäischen Zentralbank (EZB) in der Frankfurter Innenstadt. Dort ist das Euro-Zeichen inzwischen eines der meistfotografierten Motive in der Stadt. Frankfurt ist Sitz der EZB, der deutschen Bundesbank sowie der deutschen Börse.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch