Zum Hauptinhalt springen

Franken steigt zum Dollar auf Zweieinhalbjahres-Hoch

Zürich Der Franken ist am Dienstag zum Dollar auf den höchsten Stand seit mehr als zweieinhalb Jahre geklettert.

Am Mittag war ein Dollar noch 0,9670 Franken wert und die US-Devise notierte so tief wie seit Ende März 2008 nicht mehr. Am Vortag hatte der Dollar bei 0,9710 Franken geschlossen. Nachdem die Unterstützungslinie bei 0,97 Franken gefallen ist, könnte die US-Devise aus charttechnischer Sicht bis auf 0,9625 Franken nachgeben, wie die Zürcher Kantonalbank in einem Marktkommentar mitteilte. Auch fundamentale Gründe sprechen nach Händlereinschätzung gegen den Dollar. Die US-Konjunktur dürfte sich in nächster Zukunft weniger gut entwickeln als die Wirtschaft in Europa. Nach Angaben von Händlern trat zudem eine US-Investmentbank als Franken-Käufer im Markt auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch