Zum Hauptinhalt springen

Fiat übernimmt Mehrheit am Automobilkonzern Chrysler

Detroit Fiat übernimmt die Mehrheit am US-Autobauer Chrysler.

Der italienische Automobilkonzern teilte am späten Donnerstagabend mit, er werde für 500 Millionen Dollar (338 Millionen Euro) sechs Prozent des Aktienpakets vom US-Finanzministerium kaufen. Beobachter gingen davon aus, dass US-Präsident Barack Obama den Verkauf am (heutigen) Freitag beim Besuch eines Chrylser-Werks in Toledo bekannt geben wird. Mit dem Kauf der Aktien erhält Fiat eine Mehrheit von 52 Prozent an Chrysler. Die Italiener waren nach der Insolvenz des US- Automobilkonzerns vor zwei Jahren bei Chrysler eingestiegen. Weitere 75 Millionen Dollar will Fiat für das Recht bezahlen, Aktien von einem Pensionsfonds für ehemalige Mitarbeiter der Automobilindustrie erwerben zu dürfen. 60 Millionen Dollar gehen an die US-Regierung, 15 Millionen Dollar fliessen nach Kanada.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch