Zum Hauptinhalt springen

EZB sieht Wirtschaft im Eurogebiet weiter auf Kurs

Frankfurt/Main Nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt die Grunddynamik des Wirtschaftswachstums im Euro-Gebiet aller Unsicherheiten zum Trotz positiv.

Jedoch deuteten die jüngsten Zahlen erwartungsgemäss auf einen gewisse Konjunkturabschwächung im zweiten Quartal 2011 hin. Dies teilte die EZB am Donnerstag in ihrem Monatsbericht vom Juli mit. Nichtsdestotrotz geht der EZB-Rat davon aus, dass die Risiken weitgehend ausgewogen bleiben. Eine Gefahr könne der Anstieg der Energiepreise bedeuten. Essenziell sei, dass die Euro-Länder ihren Konsolidierungszusagen für 2011 und danach tatsächlich nachkämen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch