Zum Hauptinhalt springen

EU billigt Übernahme von ThyssenKrupp-Edelstahltochter durch Finnen

Brüssel Grünes Licht für die Übernahme der Thyssenkruppp-Edelstahltochter Inoxum durch den finnischen Konzern Outokumpu.

Die EU-Kommission hat die Übernahme am Mittwoch unter der Auflage gebilligt, dass Inoxum ihr Edelstahlwerk im italienischen Terni verkauft. Das teilten die obersten Wettbewerbshüter Europas in Brüssel mit. ThyssenKrupp und Outokumpu hatten die 2,7 Milliarden Euro schwere Transaktion Anfang des Jahres mitgeteilt. Durch den Zusammenschluss entsteht ein neuer Weltmarktführer beim Edelstahl. ThyssenKrupp will durch die Trennung seinen Umbau vorantreiben und den Schuldenberg verringern.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch