Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Schon 17 Länder von Eier-Skandal betroffen

Verbotenerweise wurde das Insektizid Fipronil zum Reinigen von Hühnerställen benutzt: Eierschachteln in einem Supermarkt in den Niederlanden. (8. August 2017)
Nach Angaben des niederländischen Bauernverbandes beträgt der durch den Eier-Skandal entstandene Schaden für die Geflügelhalter mindestens 150 Millionen Euro.
Auf einer Farm in den Niederlande werden Eier weggeworfen.
1 / 6
Weiter nach der Werbung

Zwei Festnahmen

Gegenseitige Schuldzuweisungen

Zweifel bei verarbeiteten Eier-Produkten

AFP/chi