Zum Hauptinhalt springen

Ebay senkt Gewinnprognose wegen höherer Zinslast

Bangalore Weil es mehr Zinsen bezahlen muss, hat das Internethandelshaus Ebay seine Gewinnprognose leicht gesenkt.

Durch eine Umstrukturierung der Schulden werde Ebay 2012 wohl etwa 32 Millionen Dollar mehr Zinsen zahlen müssen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Daher werde der Gewinn pro Aktie im dritten Quartal nur zwischen 41 und 43 Cent pro Aktie liegen. Bislang waren je ein Cent mehr vorhergesagt worden, Für das Gesamtjahr werden nun 1,89 bis 1,94 Dollar pro Aktie erwartet, zwei Cent weniger als bislang. Die Umsatzprognosen liess Ebay unverändert. Am Mittwoch hatte der Konzern einen Umsatzanstieg für das zweite Quartal von 23 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar mitgeteilt. Der Gewinn stieg um 16 Prozent auf 730 Millionen Dollar oder 56 Cent je Aktie und übertraf damit die Erwartungen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch