Zum Hauptinhalt springen

Wie kommt eine Bank zum Namen «Heiliger Geist»?

Ein portugiesisches Finanzinstitut trägt einen sehr speziellen Namen: Banco Espírito Santo. Am südwestlichen Ende Europas gibt es viele fromme Leute, entsprechend wohl auch eine Bank des Heiligen Geistes, mag man denken. Der Name hat aber nicht direkt mit der katholischen Kirche zu tun. Vielmehr geht er zurück auf den Financier José Maria do Espírito Santo e Silva, der die Bank respektive deren Vorfahrin 1870 ins Leben rief. Nach seinem Tod gründeten seine Erben 1915 die Casa Bancária Espírito Santo Silva & Cª. Mehr dazu morgen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch