Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Die Schweiz klagt gegen die USA – riskant oder richtig?

Die US-Stahlproduktion soll vor der Konkurrenz mit Zöllen geschützt werden. Das trifft auch Exporte der Schweiz.
Weiter nach der Werbung

Schwache US-Argumentation

Neue Eskalationsstufe: Washington verlangt Strafzölle auf chinesische Waren, China droht mit einem «Gegenangriff» – Handelsschiff in Qingdao.
Die US-Zölle betreffen 818 Produkte: Börsenhändler in Peking. (6. Juli 2018)
25 Prozent will Trump auf Stahl- und Aluminium-Importe schlagen – um die US-Industrie zu bevorzugen.
1 / 14

«Sich verstecken ist keine Option»

Präzedenzfall aus der Ära Bush