Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Börse und NYSE Euronext melden Fusion an

Brüssel/Frankfurt/New York Die Deutsche Börse und die NYSE Euronext haben ihre geplante Fusion bei der EU-Kommission zur Genehmigung angemeldet.

Damit könne die formelle wettbewerbsrechtliche Überprüfung beginnen, teilten die Unternehmen am Mittwoch mit. EU-Kommissar Joaquin Almunia hatte bereits angekündigt, dass die Behörde das Vorhaben eingehend auf mögliche Wettbewerbsbeschränkungen hin untersuchen werde. Eine vertiefte Prüfung der Kommission kann bis zu 105 Werktage dauern. Mit der Fusion würde der weltweit grösste Börsenbetreiber entstehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch