Zum Hauptinhalt springen

Detailhandelsumsatz im Juni gesunken

Die Schweizer Konsumenten haben im Juni ihre Einkäufe leicht reduziert.

Die Detailhändler meldeten einen Umsatzrückgang um 0,7 Prozent. Wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Montag weiter mitteilte, sanken im Fussball-WM-Monat die Verkäufe von Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren um 0,2 Prozent. Bei Nicht-Nahrungsmitteln (ohne Treibstoffe) betrug der Umsatzrückgang 0,5 Prozent. Detailliertere Ergebnisse werden erst in rund 10 Tagen veröffentlicht. Werden die Umsätze um die Teuerung bereinigt, resultiert gesamthaft eine Zunahme um 0,9 Prozent. Saisonbereinigt sanken die realen Detailhandelsumsätze laut BFS allerdings um 0,4 Prozent.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch