Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Cyberangriff auf einen investigativen Journalisten

Büro von Protonmail in Genf: Die Phishingmail kam scheinbar von diesem Provider. Foto: Protonmail

Menschliche Schwächen