Zum Hauptinhalt springen

Clariant will verbliebene Süd-Chemie-Aktionäre aus Firma kaufen

Zürich Der Schweizer Chemiekonzern Clariant will die wenigen noch verbliebenen Aktionäre der Münchener Süd-Chemie loswerden.

Das Unternehmen unterbreitete den Anteilseignern der restlichen 3,85 Prozent am Spezialchemiekonzern am Dienstag ein Pflichtangebot von 126,38 Euro pro Aktie. Das Angebot laufe bis zum 14. Juni. Süd-Chemie, dessen Geschichte bis ins Jahr 1857 zurückreicht, soll dann vom Börsenzettel verschwinden. Vor allem die attraktiven Geschäftsfelder Batterieausgangstoffe und Katalysatoren hatten Clariant dazu gebracht, für Süd-Chemie insgesamt rund 2,5 Milliarden Fr. auf den Tisch zu legen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch