Zum Hauptinhalt springen

Chiphersteller STMicro mit mehr Umsatz

San Francisco Der Chiphersteller STMicroelectronics hat trotz der Katastrophe in Japan seinen Umsatz im ersten Quartal steigern können.

Er legte um 9 Prozent auf 2,53 Milliarden Dollar zu, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. STMicro zerstreute damit Sorgen über Engpässe bei Chip-Bauteilen aus Japan. Der Nettogewinn verdreifachte sich auf 170 Millionen Dollar oder 19 Cent je Aktie. Analysten hatten im Durchschnitt mit 21 Cent gerechnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch