Zum Hauptinhalt springen

Chinas Finanzchefs bleiben IWF-Tagung in Tokio fern - Inselstreit

Tokio Vor dem Hintergrund des Streits zwischen China und Japan um unbewohnte Inseln im Ostchinesischen Meer bleiben der chinesische Finanzminister und sein Notenbankchef der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds IWF und der Weltbank in Tokio fern.

Das berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Mittwoch unter Berufung auf Regierungsbeamte. Ein IWF-Mitarbeiter habe dies mit Terminengpässen begründet. Ein Sprecher der japanischen Regierung Bedauerte das Fernbleiben der chinesischen Finanzchefs. Der kürzlich aufgeflammte Streit um die in Japan Senkaku und in China Diaoyu genannten Inseln belastet die Beziehungen derzeit schwer.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch