Zum Hauptinhalt springen

Bundespräsidentin Leuthard reist nach China

Bundespräsidentin Doris Leuthard stattet China vom 10.

bis 14. August einen offiziellen Besuch ab. Auf dem Programm stehen unter anderem Gespräche mit Präsident Hu Jintao und dem Vorsitzenden des Volkskongresses, Wu Bangguo. Im Zentrum der Gespräche steht unter anderem eine gemeinsame Machbarkeitsstudie mit Blick auf ein Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und China. Leuthard wird von einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation begleitet, wie das Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD) am Donnerstag mitteilte. Weitere Treffen mit chinesischen Regierungsvertretern sollen dazu dienen, die Beziehung beider Länder zu vertiefen. China und die Schweiz feiern das 60-jährige Bestehen diplomatischer Beziehungen. Leuthard stattet ferner dem Schweizer Pavillon an der Weltausstellung in Schanghai einen Besuch ab, wo sie am 12. August anlässlich des Nationentags der offiziellen Zeremonie zu Ehren der Schweiz beiwohnt. Notiz an die Redaktion: (Eine Journalistin der SDA begleitet die Reise.)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch