Zum Hauptinhalt springen

Bucher hat sein Aktienrückkaufprogramm beendet

Der Zürcher Maschinen- und Fahrzeughersteller Bucher hat sein im vergangenen Mai gestartetes Aktienrückkaufprogramm am 3.

Februar 2012 beendet. Dabei seien 315'900 Namenaktien zu einem Gesamtwert von 50,2 Millionen Fr. zurückgekauft worden, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Zustimmung der Generalversammlung vom 12. April 2012 vorausgesetzt, sollen die zurückgekauften Aktien mittels Kapitalherabsetzung vernichtet werden, gab Bucher im Communiqué weiter bekannt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch