Zum Hauptinhalt springen

Brüssel genehmigt Beihilfen für Hypo Real Estate

Brüssel Die Europäische Kommission hat am Montag nachträglich grünes Licht für die Staatshilfen für die Hypo Real Estate gegeben.

Allerdings wird die HRE und ihrer Kernbank pbb Deutsche Pfandbriefbank deutlich verkleinert, wie EU- Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia erklärte. Ende des laufenden Jahres soll die Bilanzsumme der pbb etwa 15 Prozent der HRE-Konzernbilanzsumme von 2008 betragen, hiess es in Brüssel. Die HRE war nach Milliardenverlusten 2008 vom Bund verstaatlicht und als systemrelevante Bank mit rund zehn Milliarden Euro vor der Pleite gerettet worden. Die schlimmsten Risiken wurden mittlerweile in eine sogenannte Bad Bank ausgegliedert, die Abwicklungsanstalt FMS Wertmanagement. Das übrige Geschäft wird unter dem Namen Deutsche Pfandbriefbank fortgeführt. Bei der vorletzten Runde der EU-Banken Stresstests vor rund einem Jahr war die HRE noch als einzige deutsche Bank durchgerasselt. Bei der letzen Runde, deren Ergebnisse am vergangenen Freitag veröffentlicht wurden, bestand sie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch