Zum Hauptinhalt springen

Brauerei Carlsberg baut Marktanteil in Russland weiter aus

Kopenhagen Der dänische Brauereikonzern Carlsberg hat im vergangenen Quartal trotz des lauen Geschäfts in Westeuropa das operative Ergebnis um fast 10 Prozent auf 3,6 Milliarden

Dänische Kronen (582 Millionen Franken) gesteigert. Sich auffangen konnte Carlsberg insbesondere wieder in Russland. Dort baute der viertgrösste Braukonzern seinen Marktanteil im dritten Quartal weiter aus. Er beläuft sich mittlerweile schon auf fast 39 Prozent. Zuletzt hatten höhere Steuern auf Bier das Geschäft in Russland belastet. Zum Carlsberg-Konzern gehören in der Schweiz die Brauerei Feldschlösschen und die Marke Cardinal.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch