Zum Hauptinhalt springen

Bosch will Werk in Rumänien bauen

Bukarest Der Industriekonzern Bosch will in eine neue Fabrik in Rumänien investieren.

In dem Werk, das in einem Industriepark nahe der Stadt Cluj im Nordwesten gebaut werden soll, entstünden 300 neue Arbeitsplätze, teilte der rumänische Regierungschef Emil Boc am Donnerstag mit. Die Investition in Höhe von 77 Millionen Euro sei umso wichtiger, als der Handyhersteller Nokia im vergangenen Jahr seine Fabrik in Cluj geschlossen habe. Boc betonte, die Regierung wolle alle ausländischen Investitionen fördern, mit denen Jobs geschaffen würden. Dies schliesse auch Staatshilfen ein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch