Zum Hauptinhalt springen

Bosch nimmt durch Anteilsverkauf 1,1 Milliarden Euro ein

Der deutsche Autozulieferer Bosch rüstet sich mit dem Verkauf einer milliardenschweren Beteiligung am Konkurrenten Denso für Zukäufe und härtere Zeiten.

Die seit knapp sechs Jahrzehnten gehaltene Beteiligung an dem japanischen Wettbewerber sei für rund 1,1 Milliarden Euro veräussert worden, teilte Bosch am Donnerstag mit. Das Geld solle für Investitionen und Übernahmen genutzt werden. Bosch hatte zuletzt noch rund 5 Prozent an dem japanischen Konzern gehalten. Schon 2009 hatte Bosch seine Beteiligung gesenkt. Das auch in der Schweiz ansässige Unternehmen war seit Mitte der 1950er-Jahre bei den Japanern an Bord.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch