Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Bittere Armut im Steuerparadies Bermuda

Aus der Ferne ist Bermuda eine Trauminsel, doch die einfachen Leute, die dort wohnen, kämpfen ums Überleben. Foto: Bettmann Archive
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung
Auch Angeline Pitt zählt zu den "working poor" auf Bermuda, Menschen, die trotz Arbeit arm sind. Sie ist mit ihrem Schicksal nicht allein. (Foto: Marq Rodriguez)

Importsteuer verteuert Lebensmittel enorm

«Ich stehe immer vor der Wahl: Gebe ich meinen Kindern zu essen oder bezahle ich die Stromrechnung oder die Miete?»

Renee Dill, Hotelangestellte
Renee Dill macht nach einem langen Tag Pause in einem Park am Hafen. Auf dem Wasser schaukeln luxuriöse Motoryachten. Sie selbst ist arm. (Foto: Marq Rodriguez)

Die Regierung hat kein Geld, um zu helfen

«Die internationalen Unternehmen bezahlen Mietzuschüsse für ihre Angestellten, zum Teil mehrere Tausend Dollar. Die Einheimischen dagegen bekommen keine Zuschüsse.»

Sheelagh Cooper, Habitat for Humanity

Bis zu 10'000 Dollar Miete für vier Zimmer