Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Betrug, Diebstahl, Belästigung: Viele Schweizer Firmen betroffen

Rund 50 Prozent aller aufgedeckten Misstände in Firmen werden über Whistleblower-Meldestellen, sei es übers Telefon oder etwa über das Intranet, initiiert.
Weiter nach der Werbung

Ungerechtfertigte Meldungen sind selten

Anonyme Meldungen wichtig

EU macht Druck