Zum Hauptinhalt springen

Bertelsmann startet mit Umsatz- und Gewinnplus ins Jahr

Düsseldorf Der Medienkonzern Bertelsmann hat zum Jahresauftakt zugelegt und ist zuversichtlich, seine Wachstumsziele für 2012 erreichen zu können.

Der Umsatz erhöhte sich im ersten Quartal um fünf Prozent auf 3,64 Milliarden Euro, wie Europas grösster Medienkonzern am Mittwoch mitteilte. Der operative Gewinn stieg auf 280 von 248 Millionen Euro im Vorjahresquartal, der Überschuss verbesserte sich auf 147 von 94 Millionen Euro. «Bertelsmann ist ein guter Jahresauftakt gelungen», erklärte der neue Vorstandschef Thomas Rabe. Zum Wachstum hätten alle Unternehmensbereiche beigetragen. Auch die Ergebnisentwicklung sei erfreulich. «Mit Blick auf das Gesamtjahr sind wir zuversichtlich, unser Ziel eines moderaten Umsatzanstiegs, eines auf hohem Niveau stabilen Operating Ebit und eines höheren Konzernergebnisses zu erreichen.» 2011 war der Überschuss nach Minderheiten auf 465 Millionen von 478 Millionen Euro gesunken. Der Fernsehtochter RTL, Europas grösstes TV-Unternehmen, gelang indes kein so guter Start. Schrumpfende Märkte in Süd- und Osteuropa liessen den operativen Gewinn von RTL bei 191 Millionen Euro stagnieren, obwohl der deutsche TV-Werbemarkt signifikant über dem Vorjahresniveau lag, wie RTL am Morgen mitteilte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch