Zum Hauptinhalt springen

Basler Sauter-Gruppe verbessert operatives Ergebnis

Die auf Gebäudemanagementsysteme spezialisierte Firma Sauter in Basel hat 2010 wegen des schwachen Euros einen Umsatzrückgang um 1 Prozent auf 394,4 Millionen

Fr. verbuchen müssen. Das operative Ergebnis stieg dagegen um 4,7 Prozent auf 24,4 Millionen Franken. CEO Bertram Schmitz zeigt sich in einer Mitteilung vom Freitag mit dem letzten Geschäftsjahr zufrieden. Wechselkursbereinigt sei der Umsatz des Unternehmens, das eine Exportrate von 90 Prozent aufweist, um 6,5 Prozent gesteigert worden. Der Personalbestand des 1910 gegründeten Familienunternehmens ist inzwischen auf über 2000 Mitarbeitende angewachsen. Ins laufende 2011 ist Sauter gemäss der Mitteilung gut gestartet. Die Firma sieht sich dank ihren Programmen zur Senkung des Energieverbrauchs in Gebäuden und dem Trend hin zu energieeffizienten Bauten für die Zukunft gut positioniert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch