Zum Hauptinhalt springen

Basler Oettinger Davidoff Gruppe produziert mehr Luxus-Zigarren

Die Oettinger Davidoff Gruppe in Basel hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 1,29 Milliarden

Fr. erzielt. Das entspricht einem Plus von 0,2 Prozent. In Schweizer Franken resultierte jedoch ein Minus von 2,3 Prozent. Der Zigarrenkonzern zeigt sich in einer Mitteilung vom Mittwoch mit dem Geschäftsgang «sehr zufrieden», zumal der Markt stagniert habe. Das Familienunternehmen konnte 2011 die Produktion um 6,8 Prozent auf 34,4 Millionen Zigarren steigern. Den Weltmarkt von handgerollten Premium-Zigarren schätzt Oettinger Davidoff auf unter fünf Millionen Exemplare. Das Unternehmen beschäftigte per Ende 2011 weltweit 3697 Mitarbeitende, 2,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Begründet wird dieser Rückgang mit einer Produktivitätsteigerung in den Produktionsstätten in der Dominikanischen Republik. Notiz an die Redaktion: Folgt mehr nach Medienkonferenz bis 1500

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch